Europa

Haselnuss – Schokoladen - Kuchen

Zutaten: 

225 g Haselnüsse
250 g Butter
7 Eier
225 g Zucker
1 Vanillezucker
75 g Mehl
250 g Schokoladen-Raspeln
4 El Brandy
1 Packung Schokoladenglasur

Die Haselnüsse auf einem Backblech bei 200 °C (Gas Stufe 3) fünfzehn Minuten lang rösten, gelegentlich wenden. Anschließend mit einem Handtuch die Haut abreiben. Eine Tasse Haselnüsse grob hacken, die übrigen mahlen. Die Eier trennen, das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit der weichen Butter, 200 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl einsieben. Die gemahlenen Haselnüsse, die Schokoladenraspeln und den Brandy unterrühren. Den Eischnee unterheben. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Den Schokoladenkuchen bei 150 °C (Gas Stufe 1) anderthalb Stunden backen. Den ausgekühlten Kuchen mit Schokoladenglasur bestreichen und den gehackten Haselnüssen verzieren.

0
Noch keine Bewertungen

Maria Stuarts Lieblingskuchen

Zutaten: 

225 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
200 g Sultaninen
100 g Korinthen
50 g Cocktailkirschen
25 g Orangeat
25 g Zitronat
1 Orange
50 g gemahlene Mandeln
225 g Mehl
50 g Mandelsplitter

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen. Das Mehl und die Mandeln unterrühren. Sultaninen, Korinthen, Cocktailkirschen, Orangeat, Zitronat und etwas abgeriebene Orangenschale unterheben. Den Teig in einer gefettete und bemehlten Kastenform füllen und mit Mandelsplittern bestreuen. Den Schottenkuchen bei 180º C circa anderthalb Stunden backen.

0
Noch keine Bewertungen

Scones - Britain Teatime

Zutaten: 

(für 6-8 Stück):

für den Teig:
225 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 Prise Salz
50 g Butter
25 g Zucker
75 ml Milch
1 Ei

für die Clotted Cream:
600 ml unbehandelte Rohmilch oder 600 ml Schlagsahne

Für die Clotted Cream die Rohmilch oder Schlagsahne in eine Pfanne füllen und langsam erhitzen. Bei konstanten 80 °C die Milch oder Sahne eine Stunde köcheln lassen. Über Nacht abkühlen lassen. Den dicklichen, klumpigen, gelblichen Rahm abkratzen und zu den Scones servieren.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Salz und Zucker hinzufügen. Mit der weichen Butter zu einem krümeligen Teig vorkneten. Das Ei mit der Milch schaumig schlagen und langsam zum Teig geben, diesen glatt verrühren. Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche den Teig dick ausrollen. Daraus sechs bis acht kreisförmige Teigstücke ausstechen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Gebäckstücke darauf verteilen und mit einem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Gas Stufe 3-4) ca. fünfzehn Minuten backen und noch warm servieren.
Das Teegebäck (oder Scones) wird traditionell zur Tea Time serviert. Marmelade und Sahnequark oder die Clotted Cream dazu reichen.

0
Noch keine Bewertungen

Russisches Frühlingssorbet

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
18 Tl Lindenblüten-Früchtetee
1 l kochendes Wasser
1 l Milch
200 g weißer Kandiszucker
4 El Wodka
10 frische Eigelbe
100 g heller, flüssiger Bienenhonig

Das Wasser zum Kochen bringen, den Früchtetee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen und abseihen. In einem Topf die Milch mit dem Kandiszucker zum Kochen bringen, den Wodka und den Tee dazugeben. Die Hitze herunterstellen und den Sud leicht abkühlen lassen. Die Eigelbe bei niedriger Hitze so lange unter ständigem Schlagen mit einem Schneebesen unterrühren bis eine dickflüssige Creme entsteht. Den Topf vom Herd nehmen, den Honig unterziehen und durch ein Tuch oder ein feines Sieb passieren. Die Masse in eine Schale füllen und erkalten lassen und dann im Gefrierfach unter mehrmaligem Rühren vereisen lassen.

0
Noch keine Bewertungen

Sissis Erdbeer-Traum

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):

für den Teig:
7 Tl Früchtetee-Mischung (Hagebutte, Hibiskusblüte, Apfel, Zitrusschale, Erdbeere)
¼ l Wasser
200 g Weizenmehl
2 Eier
¼ l Sahne
1 Tl Puderzucker
1 Messerspitze Salz
etwas Sprudel
Butter zum Ausbacken

für die Füllung:
450 g frische Erdbeeren
1 Tl Zitronensaft
1 El Puderzucker
1 Tl Rum
¼ l Sahne
2 Tl Puderzucker
Erdbeeren zum Garnieren

Das Wasser zum Kochen bringen. Den Tee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen, dann abseihen und kühl stellen. Nach dem Erkalten mit dem Mehl, den Eiern, der Sahne, dem Zucker und dem Salz zu einem glatten Teig verrühren. Ein Schuss Sprudel kurz vor dem Ausbacken lockert den Teig auf. Eine Pfanne mit Butter ausstreichen und erhitzen. Aus dem Teig dünne Pfannkuchen backen und im Backofen bei 50° C warm halten.
Für die Füllung die Erdbeeren waschen und putzen. Mit dem Zitronensaft, dem Puderzucker und dem Rum in einem Mixer pürieren. Wer noch Stücke in seinem Püree möchte, behält ein paar Erdbeeren, schneidet sie in kleine Stücke und gibt sie dann wieder zu dem Mus. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen.
Die Pfannkuchen jeweils mit etwas Erdbeerpüree bestreichen, aufrollen, mit einer Sahnehaube versehen und mit frischen Erdbeeren garnieren.

0
Noch keine Bewertungen

Habsburger Nocken

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
5 Eier
100 g weiche Butter
5 El Mehl
3 El Puderzucker
15 Tl Früchtetee-Mischung (Hagebutte, Hibiskusblüte, Apfel und Zitrusschale)
1 l kochendes Wasser
1 El Rum
1 Vanilleschote
Puderzucker zum Bestäuben

Für die Nocken die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Butter, dem Mehl und dem Puderzucker zu einer glatten und cremigen Masse verrühren. Das Eiweiß steif schlagen, unter die Masse heben und kühl stellen.
Das Wasser zum Kochen bringen, den Früchtetee überbrühen und fünf Minuten ziehen lassen. Den Rum und die Vanilleschote in den abgeseihten Sud geben und in einem Topf erhitzen.
Aus der Eiermasse mit zwei Esslöffeln Nocken formen. Diese bei milder Hitze in dem Teesud etwa fünfzehn Minuten ziehen lassen. Abtropfen lassen, dick mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren.

0
Noch keine Bewertungen

Nordsee-Punsch

Zutaten: 

(für ca. 4-6 Personen):
½ l Wasser
200 g Zucker
1 Zimtstange
2 Orangen
1 Zitrone
750 ml Rotwein
1/8 l Rum

Das Wasser zusammen mit dem Zucker und der Zimtstange aufkochen. Die Orangen und die Zitrone auspressen. Den Zitrusfrüchtesaft, den Rotwein und den Rum zufügen und erwärmen.
Den Nordsee-Punsch heiß genießen.

0
Noch keine Bewertungen

Ostfriesenpunsch

Zutaten: 

4 Tl Ostfriesentee
½ l Wasser
75 g weißer Kandis
75 ml roter Johannisbeersaft
75 ml Rotwein
2 Zimtstangen
1 Sternfrucht

Die Teeblätter mit dem kochendem Wasser aufbrühen. Den Rotwein und den Johannisbeersaft zusammen mit dem Kandis und den Zimtstangen erwärmen. Den heißen Tee unter die Saft-Wein-Mischung rühren und die Zimtstangen entfernen.
Den Punsch in Gläser füllen und mit der Sternfrucht garnieren.

0
Noch keine Bewertungen

Britenpunsch

Zutaten: 

7 Tl Tee
1 l Wasser
10 St. Würfelzucker
1 Orange
1 Zitrone
1 Flasche Rotwein

An jeweils einer Orangen- und Zitronenschale den Würfelzucker abreiben. Diesen anschließend in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen, bis er eine hellgelbe Farbe annimmt. Den Zucker mit einem Glas Rotwein ablöschen, ständig rühren damit sich das Karamell vollständig auflöst. Den übrigen Rotwein hinzugeben und erhitzen. Einen starken schwarzen Tee zubereiten und diesen zum gesüßten Rotwein geben.
Dieser Altenglische Teepunsch kann bei Bedarf noch nachgezuckert werden.

0
Noch keine Bewertungen

Pariser Apfelpunsch

Zutaten: 

schwarzer Tee
1 l Wasser
100 g brauner Kandis
500 g Äpfel
½ frische Ananas
½ Zimtstange
2 Nelken
3 Korianderkörner
3 Pimentkörner
1/8 L Calvados

Einen starken Tee zubereiten. Den Tee in einen Topf füllen und mit dem Kandis süßen. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke zerteilen. Das Fruchtfleisch der Ananas ebenfalls zerkleinern und mit den Äpfeln zum Tee geben. Die restlichen Gewürze dazugeben. Alles aufkochen und bei schwacher Hitze circa fünf Minuten ziehen lassen. Anschließend alles durchsieben, den Calvados zugeben und den Pariser Apfelpunsch in hohe Gläser servieren.
Als Dekoration empfehlen wir eine Sahnehaube mit braunem Zucker bestreut.

0
Noch keine Bewertungen

British Royal Icetea

Zutaten: 

4 Tl Assam-Tee
¼ l Wasser
Zucker
½ Zitrone
1 Piccolo-Flasche halbtrockener Sekt

Den Assam-Tee mit dem kochenden Wasser überbrühen und nach Packungsanleitung ziehen lassen. Je nach Geschmack mit Zucker und Zitronensaft abschmecken, abkühlen lassen und kurz ins Gefrierfach stellen.
Mit dem gekühlten Sekt auffüllen, einer Zitronenscheibe garnieren und sofort mit einem Strohhalm servieren.

0
Noch keine Bewertungen
Inhalt abgleichen