Essen

„Eis-Tee“ Klassik

Zutaten: 

4 Tl Tee (je nach Geschmack)
⅛ l Wasser
½ l Schlagsahne
3 Orangen
2 Eier
Zucker

Das Wasser zum Kochen bringen und den Tee überbrühen. Fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und erkalten lassen. Die Orangen auspressen, den Saft mit der Sahne und dem Tee verrühren. Mit Zucker ordentlich abschmecken. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und die Eigelbe unter die Tee-Saft-Mischung schlagen. Das Eiweiß vorsichtig unterheben, in eine Schale füllen und im Gefrierfach erkalten lassen.

0
Noch keine Bewertungen

Eisbrecher

Zutaten: 

1 l Wasser
6 Tl grüner Tee
2 Tl Honig
½ Zitrone
Vanilleeis
½ l Schlagsahne
Schale einer unbehandelten Zitrone

Das Wasser zum Kochen bringen, auf ca. 80° C abkühlen lassen und den grünen Tee damit übergießen. Fünf Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Den Tee mit dem Honig und dem Saft der Zitrone abschmecken und im Kühlschrank erkalten lassen. Die Sahne mit Puderzucker steif schlagen. In vier hohe Gläser je ein Kugel Vanilleeis geben und mit dem kalten Tee übergießen. Je ein Schlag Sahne komplettiert den Eisberg. Mit der Schale einer abgeriebenen Zitrone dekorieren und mit einem Strohhalm servieren.

0
Noch keine Bewertungen

Mai-Sorbet

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
10 Tl Früchtetee-Mischung (Hagebutte, Hibiskusblüte, Apfel und Zitrusschale)
700 ml Wasser
400 g weißer Kandiszucker
1 kleines Sträußchen Waldmeister
300 ml trockener Weißwein
Saft von 1 Limette
Waldmeisterblättchen zum Garnieren

Das Wasser zum Kochen bringen, den Kandiszucker darin auflösen. Den Tee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen.
Den Waldmeister mit den Spitzen nach unten in ein hohes Gefäß hängen, mit dem Früchtetee und dem Weißwein auffüllen. Vier Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, danach den Waldmeister entfernen und den Limettensaft unterrühren. Im Gefrierfach unter mehrmaligem Rühren gefrieren lassen. In vorgekühlten Portionsgläsern servieren und mit Waldmeister garnieren.

0
Noch keine Bewertungen

Russisches Frühlingssorbet

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
18 Tl Lindenblüten-Früchtetee
1 l kochendes Wasser
1 l Milch
200 g weißer Kandiszucker
4 El Wodka
10 frische Eigelbe
100 g heller, flüssiger Bienenhonig

Das Wasser zum Kochen bringen, den Früchtetee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen und abseihen. In einem Topf die Milch mit dem Kandiszucker zum Kochen bringen, den Wodka und den Tee dazugeben. Die Hitze herunterstellen und den Sud leicht abkühlen lassen. Die Eigelbe bei niedriger Hitze so lange unter ständigem Schlagen mit einem Schneebesen unterrühren bis eine dickflüssige Creme entsteht. Den Topf vom Herd nehmen, den Honig unterziehen und durch ein Tuch oder ein feines Sieb passieren. Die Masse in eine Schale füllen und erkalten lassen und dann im Gefrierfach unter mehrmaligem Rühren vereisen lassen.

0
Noch keine Bewertungen

Exotisches Maracujaeis

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
6 Tl Maracuja-Früchtetee
⅛ l Wasser
4 Eigelb
100 g brauner Zucker
1 Tl Limettensaft
10 El Maracujasaft
¼ l Sahne
etwas Puderzucker
Minzblätter zum Garnieren

Das Wasser zum Kochen bringen, den Früchtetee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen.
Die Eigelbe mit dem Rohrzucker schaumig schlagen. Den Limetten- und den Maracujasaft unterrühren und den abgekühlten Tee beimischen. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und unter die Masse heben. Die Masse entweder in Portionsschälchen oder eine Schüssel füllen und für mindestens zwei Stunden ins Gefrierfach stellen. Sehr schön passt eine Granierung aus frischer Minze und hauchdünnen Limettenscheiben.

0
Noch keine Bewertungen

Kleine Sünde

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
300 g reife Kirschen
5 Tl Früchtetee (schwarze Kirsche)
⅛ l Wasser
80 g Puderzucker
1 Tl Zitronensaft
1 El Kirschgeist
⅛ l Sahne

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Tee darin ansetzen. Die Kirschen waschen und entsteinen. Den Tee abseihen, die Kirschen zu dem Sud geben, fünf Minuten köcheln, die Kirschen entnehmen und den Tee erkalten lassen.
Die Sahne steif schlagen. Die Kirschen mit dem Puderzucker, dem Zitronensaft und dem Kirschgeist im Mixer pürieren. Den abgekühlten Früchtetee dazugeben und die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Masse heben. Vor dem Servieren kühl aufbewahren.

0
Noch keine Bewertungen

Sissis Erdbeer-Traum

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):

für den Teig:
7 Tl Früchtetee-Mischung (Hagebutte, Hibiskusblüte, Apfel, Zitrusschale, Erdbeere)
¼ l Wasser
200 g Weizenmehl
2 Eier
¼ l Sahne
1 Tl Puderzucker
1 Messerspitze Salz
etwas Sprudel
Butter zum Ausbacken

für die Füllung:
450 g frische Erdbeeren
1 Tl Zitronensaft
1 El Puderzucker
1 Tl Rum
¼ l Sahne
2 Tl Puderzucker
Erdbeeren zum Garnieren

Das Wasser zum Kochen bringen. Den Tee überbrühen, fünf Minuten ziehen lassen, dann abseihen und kühl stellen. Nach dem Erkalten mit dem Mehl, den Eiern, der Sahne, dem Zucker und dem Salz zu einem glatten Teig verrühren. Ein Schuss Sprudel kurz vor dem Ausbacken lockert den Teig auf. Eine Pfanne mit Butter ausstreichen und erhitzen. Aus dem Teig dünne Pfannkuchen backen und im Backofen bei 50° C warm halten.
Für die Füllung die Erdbeeren waschen und putzen. Mit dem Zitronensaft, dem Puderzucker und dem Rum in einem Mixer pürieren. Wer noch Stücke in seinem Püree möchte, behält ein paar Erdbeeren, schneidet sie in kleine Stücke und gibt sie dann wieder zu dem Mus. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen.
Die Pfannkuchen jeweils mit etwas Erdbeerpüree bestreichen, aufrollen, mit einer Sahnehaube versehen und mit frischen Erdbeeren garnieren.

0
Noch keine Bewertungen

Habsburger Nocken

Zutaten: 

(für 4-6 Personen):
5 Eier
100 g weiche Butter
5 El Mehl
3 El Puderzucker
15 Tl Früchtetee-Mischung (Hagebutte, Hibiskusblüte, Apfel und Zitrusschale)
1 l kochendes Wasser
1 El Rum
1 Vanilleschote
Puderzucker zum Bestäuben

Für die Nocken die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Butter, dem Mehl und dem Puderzucker zu einer glatten und cremigen Masse verrühren. Das Eiweiß steif schlagen, unter die Masse heben und kühl stellen.
Das Wasser zum Kochen bringen, den Früchtetee überbrühen und fünf Minuten ziehen lassen. Den Rum und die Vanilleschote in den abgeseihten Sud geben und in einem Topf erhitzen.
Aus der Eiermasse mit zwei Esslöffeln Nocken formen. Diese bei milder Hitze in dem Teesud etwa fünfzehn Minuten ziehen lassen. Abtropfen lassen, dick mit Puderzucker bestäuben und heiß servieren.

0
Noch keine Bewertungen

Orangen-Muscheln auf Nudelbett

Zutaten: 

500 g Muscheln
2 Tl Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
1-2 Orangen
1 Tl Keemun Teeblätter
2 Tl helle Sojasoße
1 Tl Honig
Linguine

Die Muscheln unter fließendem Wasser waschen. Abtropfen lassen. Das Olivenöl sehr stark erhitzen. Den Knoblauch zerkleinern und in die Pfanne geben. Kurz umrühren und sofort die Muscheln dazugeben. Auf jeder Seite zwei Minuten kochen lassen, damit sie eine bräunliche Färbung erhalten. Die Muscheln in eine Schüssel geben und zugedeckt stehen lassen. Den Muschelsud getrennt auffangen.
Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Wer möchte, kann die Linguine auch durch chinesische Nudeln ersetzen, dann wird das Gericht noch exotischer.
Die Pfanne mit Orangensaft ablöschen, aufkochen lassen und umrühren, um alle Röststoffe in die Soße aufzunehmen. Die Teeblätter hinzufügen und unter Rühren ca. dreißig Sekunden köcheln lassen. Die Sojasoße, den Honig und den aufgefangenen Muschelsud hinzufügen und leicht eindicken lassen. Die Soße durch ein Sieb abseihen, um die Rückstände zu entfernen, erneut aufkochen lassen und nach Belieben abschmecken.
Die Nudelnester anrichten, mit den Muscheln befüllen und mit der Soße anrichten.

0
Noch keine Bewertungen

Tee-Garnelen auf Spinatbett

Zutaten: 

(für 4 Personen):
500 g mittelgroße Garnelen
30 g grüner Tee
30 g frischer Ingwer
1000 g frische Spinatblätter
1 Tl Sesamöl
1 große Knoblauchzehe
2 Tl Sesamkeime
frisch gemahlener Pfeffer
Schalotten

Die Garnelen schälen und vom Darm befreien. Das Wasser in einem Topf auf ca. 80° C erhitzen, den Tee ansetzen und ein paar Minuten ziehen lassen. Nach dem Abseihen die Garnelen hinzufügen und in dem Teesud drei bis vier Minuten köcheln lassen bis sie ihre typische dunklere Tönung erreicht haben. Kurz abschrecken und bis zum Anrichten kühl stellen.
Den Spinat waschen und die Stengel entfernen. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Den Ingwer schälen und reiben, den Knoblauch schälen und zerkleinern, beides kurz in der Pfanne anbraten, den Spinat dazugeben, einfallen lassen und mit Salz abschmecken. In einer anderen Pfanne die Sesamkeime kurz anrösten.
Den Spinat anrichten, die Garnelen darüber verteilen, mit frischem Pfeffer und den angerösteten Sesamkeimen bestreuen. Dünne Schalottenstreifen darüber verteilen. Perfekt als Appetizer!

0
Noch keine Bewertungen
Inhalt abgleichen