EGCG

EGCG ist die Abkürzung für Epigallocatechingallat, ein Catechin (Untergruppe der Polyphenole) ist ein Gerbstoff. EGCG ist ein bioaktiver Gerbstoff, den man im Tee vorfindet, insbesondere bei grünen Tee macht er ein Drittel der Trockenmasse aus. Bei schwarzen Teesorten ist auf Grund der Fermentation der Anteil der Catechine geringer, sie reagieren zu oligomeren Theaflavinen.

In den 80er Jahren entdeckte man bei Testversuchen mit Mäusen die krebshemmende (antimutagene/antioxidative) Wirkung des EGCG. Auch in der aktuellen Forschung wird eine antikarzinogene Wirkung des EGCGs vermutet. EGCG hemmt die Aktivität eiweißspaltender Enzyme, so dass Zellveränderungen gestoppt werden.