Fenchel

Diese alte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze war schon den Ägyptern bekannt. Die zweijährige krautige Pflanze gehört zur Familie der Doldenblütler, sie verfügt über eine knollenähnliche Speicherzwiebel und grüne Speicherblätter, die bis zu anderthalb Meter hoch wachsen und durchgehend geerntet werden können. Fenchel gedeiht bevorzugt in nährstoffreichem Boden und warmer Umgebung.
Als Heilpflanze erlangte der Fenchel aufgrund seiner krampflösenden und blähungsmindernden Wirkung Berühmtheit, die schon von Kneipp beschrieben wurde.
Der teils bittere Geschmack des Fenchels rührt vom enthaltenen kampferartigen Fenchon. Darüber hinaus entfaltet die Pflanze durch den Inhaltsstoff Anethol einen süßlichen Geschmack, der ihr das typische Aroma verleiht.