Indonesien

Indonesien ist der fünftgrößte Teeproduzent der Welt mit ca. 190.000 Tonnen Tee.
Die Hauptanbaugebiete Indonesiens sind Java und Sumatra.
Auf Java wird bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts Tee angebaut – auf Sumatra hingegen erst seit dem 20. Jahrhundert Tee in nenneswertem Umfang produziert.
Auf Java wurde mit dem Teeanbau durch die Kerkhovens – eine Handelsfamilie – mit der Urbarmachung des Preanger-Hochlands begonnen.
Der Teeanbau auf Indonesien wurde durch die Holländer begründet. Über die Handelsgesellschaft V.O.C. (Vereinigte Ostindien Compagnie) wurde der Teehandel abgewickelt.
Indonesischer Tee hat einen dunklen, kräftig-aromatischen Aufguss und wird häufig für Teemischungen verwendet.
Indonesien besitzt allerdings keine eigenständige Teekultur, da die holländischen Kolonialherren den Tee nur zu Exportzwecken anbauten. Durch chinesische Einwanderer wird teilweise chinesischer Grüntee oder Jasmintee getrunken.