Japan

Tee wurde im 8. Jahrhnudert durch chinesische Mönche nach Japan gebracht.

In Japan wird ausschließlich grüner Tee produziert – dennoch ist Japan der siebtgrößte Teeproduzent weltweit, mit jährlich ca. 95.000 Tonnen Tee. Das wichtigste Anbaugebiet ist Shizuoka – am Fuße des Berges Fujijama. Dort wird über die Hälfte der Teeportduktion geerntet, insbesondere Sencha.
Ein weiteres großes Anbaugebiet ist Kagoshima auf der Insel Kyushu, sowie der Uji-Distrikt um die Stadt Kyoto, wo der Gyokuro-Tee geerntet wird.

In Japan werden die Sorten Bancha, Sencha und Gyokuru geerntet – alle in sehr unterschiedlichen Qualitäten. Außerdem werden die Blätter zu Matcha -Teepulver zerkleinert.

Der Zen-Priester Sen Rikyu (1522-1591) vollendet die Teekunst in der Teezeremonie Cha-no-yu.