Java

Java liegt im Westen von Indoniesen und ist neben Sumatra das Hauptanbaugebiet für Tee in Indonesien. Dort wird seit 1826 – damals noch unter niederländischer Kolonialherrschaft - Tee angebaut, allerdings in sehr unterschiedlicher Qualität. Die bekanntesten Plantagen sind Malabar, Goalpara, Sperata und Kertsarie.
Die meisten Teeplantagen befinden sich im Hochland von Preangan, wo sich – durch Vulkanasche – sehr fruchtbare Böden finden. Durch das Tropenklima ist eine ganzjährige Ernte möglich, jedoch ist die beste Pflückzeit im Sommer – Qualität und Aroma sind in dieser Zeit auch mit guten Ceylon-Tees vergleichbar.

Qualitativ hoch- und höherwertiger Tee, welcher auch exportiert wird, gedeiht in den höheren Regionen – in den niedriger gelegenen nur Tee minderer Qualität, welcher vom inländischen Markt konsumiert wird.
Die Region um Sukabumi und Bandung produziert die hochwertigsten Javatees. Immer mehr Plantagen stellen aber auf die CTC-Produktion um.

Der schwarze Javatee, welcher ein fruchtiges, kräftig-würziges Aroma hat, wird häufig für Teemischungen verwendet.