LTP-Produktion

LTP-Produktion bedeutet die – nach ihrem Erfinder benannte - Produktion mit dem Lawrie-Tea-Processor. Bei dieser werden die Teeblätter in einer Rotorvane genannten Maschine durch ein schnell rotierendes Messer auf die Blattgrade Fannings und Dust zerkleinert. Durch das Zuführen von Kaltluft wird das Blattgut vor zu großer Erhitzung geschützt und der Fermentationsprozess beschleunigt. Nach dieser Behandlung sind die Teeblätter für die Abfüllung in Aufgussbeutel geeignet.
Das durch die Rotorvane zerrissene Blattgut wird in Fermentationströge gefüllt und genauso wie bei der CTC-Produktion weiterverarbeitet.